Facebook Posts

Freitag, 18. Januar 2019, 18:41

Kinderwunsch Offenbach

Prüfung Eileiterdurchgängigkeit

Im Rahmen der weiblichen Diagnostik bei Kinderwunsch sollte frühzeitig darüber entschieden werden, ob die Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit erforderlich ist. Zur Feststellung der Durchgängigkeit der Eileiter gibt es zwei wesentliche Untersuchungen:

1. Bauchspiegelung (Laparoskopie)
bei der Bauchspiegelung wird mit Hilfe eines Katheters farbige Flüssigkeit durch die Gebärmutter in die Eileiter und anschließend in die Bauchhöhle gespritzt. Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt, häufig jedoch ambulant, d.h. Sie können am Abend des Eingriffs wieder die Klinik verlassen.

2. Durchspülen der Eileiter unter Ultraschallkontrolle (HyCoSy)
Am geringsten körperlich belastend (und ohne jegliche Narkose) kann die Eileiterdurchgängigkeit per Sonographie geprüft werden. Hierbei wird über einen kleinen Plastikkatheter harmlose Zuckerlösung, die im Ultraschall gut zu erkennen ist, in die Gebärmutter gespritzt. Das Abfließen der Flüssigkeit über die Eileiter lässt sich dann meist problemlos darstellen. Diese Untersuchung wird in unserer Praxis durchgeführt.

Sie haben Fragen zu einer der beiden Methoden? Wir beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns telefonisch unter 069-80907571 oder per email unter info@offenbach-kinderwunsch.de.
... MehrWeniger

Prüfung Eileiterdurchgängigkeit

Im Rahmen der weiblichen Diagnostik bei Kinderwunsch sollte frühzeitig darüber entschieden werden, ob die Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit erforderlich ist. Zur Feststellung der Durchgängigkeit der Eileiter gibt es zwei wesentliche Untersuchungen:

1. Bauchspiegelung (Laparoskopie)
bei der Bauchspiegelung wird mit Hilfe eines Katheters farbige Flüssigkeit durch die Gebärmutter in die Eileiter und anschließend in die Bauchhöhle gespritzt. Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt, häufig jedoch ambulant, d.h. Sie können am Abend des Eingriffs wieder die Klinik verlassen.

2. Durchspülen der Eileiter unter Ultraschallkontrolle (HyCoSy)
Am geringsten körperlich belastend (und ohne jegliche Narkose) kann die Eileiterdurchgängigkeit per Sonographie geprüft werden. Hierbei wird über einen kleinen Plastikkatheter harmlose Zuckerlösung, die im Ultraschall gut zu erkennen ist, in die Gebärmutter gespritzt. Das Abfließen der Flüssigkeit über die Eileiter lässt sich dann meist problemlos darstellen. Diese Untersuchung wird in unserer Praxis durchgeführt.

Sie haben Fragen zu einer der beiden Methoden? Wir beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns telefonisch unter 069-80907571 oder per email unter info@offenbach-kinderwunsch.de.

Samstag, 12. Januar 2019, 14:07

Kinderwunsch Offenbach

Liebe Patientenpaare,
unsere News zum Nachlesen finden Sie auch hier:

kinderwunschzentrum-offenbach.de/social/
... MehrWeniger

Liebe Patientenpaare,
unsere News zum Nachlesen finden Sie auch hier:

https://kinderwunschzentrum-offenbach.de/social/

Samstag, 05. Januar 2019, 18:19

Kinderwunsch Offenbach

Liebe Patientenpaare,
liebe Community,
ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel!
Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr!
... MehrWeniger

Montag, 31. Dezember 2018, 13:28

Kinderwunsch Offenbach

Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2019!!! ... MehrWeniger

Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2019!!!

Sonntag, 23. Dezember 2018, 14:50

Kinderwunsch Offenbach

Einen schönen 4. Advent! ... MehrWeniger

Einen schönen 4. Advent!
Mehr