Einfrieren von Keimzellen oder Keimzellgewebe bei keimzellschädigender Behandlung (Fertiprotekt).

Für Menschen im fortpflanzungsfähigen Alter mit schweren Erkrankungen (z.B. Krebs) stellt sich die Frage nach der Familienplanung. Können sie noch Eltern werden? Es ist daher sinnvoll, dass sich Patienten noch vor einer Krebsbehandlung über fruchtbarkeitserhaltende Maßnahmen informieren.

Wir haben gute Nachrichten für Sie!

Ab dem 01.07.2021 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für fertilitätserhaltende Maßnahmen bei Männern und Frauen.

Wenn Sie Kinderwunsch haben und Ihnen eine keimzellschädigende Therapie bevorsteht, melden Sie sich so schnell wie möglich bei uns.

Eine schnelle Terminvergabe ist garantiert!

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne! Sie erreichen uns telefonisch unter 069-80907571 oder per E-Mail unter info@offenbach-kinderwunsch.de

Jetzt Bewerten post